mathematics - software - consulting

Modelle und Methodik

 

Das Investment Immobilie unterliegt den Einflussgrößen eines komplexen Umfelds. Eine rein statische Betrachtung der entsprechenden Einflussgrößen reicht in der Regel nicht aus.

Unsere Modelle beinhalten komplexe mathematische Verfahren, die zur Bewertung und Risikoanalyse von Investitionsobjekten im Kapitalmarkt etabliert und langjährig im Einsatz sind. Die von uns verwendeten Modelle beschreiben die Dynamik der Einflussgrößen in einer deterministischen Entwicklung oder in einer stochastischen Dynamik. In Kombination mit dem Simulationsverfahren bietet RealEstimate somit eine ganzheitliche Sicht über historische, aktuelle und zukünftige Cash-Flows für eine Immobilie oder ein Immobilienportfolio.

Dieses komplexe Bewertungsverfahren von RealEstimate ist so flexibel konfigurierbar, dass damit auch herkömmliche Bewertungsverfahren wie ein Ertragswertverfahren nach ImmoWertV und Cashflow basierte Verfahren wie zum Beispiel DCF durchgeführt werden können.

RealEstimate unterstützt vielfältige Rechenarten und Methoden für die Bildung von Kennzahlen auf Basis aktueller und historischer Daten.

Das Verfahren bietet als wesentliches Alleinstellungsmerkmal die Verknüpfung der makroökonomischen Marktsicht mit der Mikroebene des einzelnen Objektes.

 

Größen wie ein Value at Risk oder eine Standardabweichung können errechnet werden. Die Breite der Verteilung gibt Aufschluss unter anderem über die Stabilität der betrachteten Ergebnisgröße.

Die makroökonomischen Einflussgrößen werden in ihrer Dynamik konsistent simuliert und sind mit den Cash-Flows eines Assets verknüpft. Dadurch sind die Mikro- und Makroebene verbunden und zukünftige Cash-Flows können in Abhängigkeit von makroökonomischen Einflüssen simuliert werden.